Zu Gast in Rummelsberg

Besucherprogramm

Station „Engel“

Bildhauer Ernst Steinacker  

„Und sie brachten zu ihm einen, der taub und stumm war, und baten ihn, dass er die Hand auf ihn lege.  

Und er nahm ihn aus der Menge beiseite und legte ihm die Finger in die Ohren und berührte seine Zunge mit Speichel und  sah auf zum Himmel und seufzte und sprach zu ihm: Hefata , das heißt: Tu dich auf!
Und sogleich taten sich seine Ohren auf und die Fessel seiner Zunge löste sich, und er redete richtig.“
Markus 7, 32-35

(Das Wort „Hefata - tue dich auf“ ist am Sockel der Engel eingraviert.)

Das Motiv des Engels ist ein durchgängiges Motiv im Werk des Bildhauers Ernst Steinackers (1919–2008). Dabei vereinfacht Steinacker die charakteristische Form eines Engels und reduziert sie auf das Wesentliche. Der Engel ist für Ernst Steinacker zugleich »ein Element der Gottes- wie der Menschenwelt, zwar dem Menschen übergeordnet, aber doch in dessen geringster Regung mit ihm verwandt und verbunden.«